Laufen in Hamburg
Szenen vom 13. hella Halbmarathon 2007. Fotomaterial von Gerd Bollig, gerd.bollig@Laufen-in-Hamburg.de
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mo, 15.08.2022 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: MidSummerRun 17.6...
Hallo Heiko kannst du unseren MidSummerRun... von Läufersymbolangelafk , 31.03.2022 16:45

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Generali Köhlbra...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 05.10.2014: 4. Köhlbrandbrückenlauf: ein Oktoberfest in 4000 Bildern

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 4324 Bild(er)

Zwei ausgebuchte Läufe über Hamburgs Wahrzeichen, mit 3473 Finishern (2249 Männer, 1224 Frauen), darunter vielen Lauftouristen, jede Menge Weißbier und Brezln im Start/Zielbereich im Hafen, alles bei sonnigem Spätsommerwetter - der 4. Köhlbrandbrückenlauf hatte etwas von "Wies'n".
4300 Bilder von beiden Läufen und den meisten Teilnehmern bei km 2,5 und 9 (Anfang und Ende der Brücke), sortiert nach Aufnahmedatum -, und der Gesamt-Siegerehrung

Selten bei einem Volkslauf ist die Atmosphäre so entspannt: es wurde in die Kamera gewinkt wie sonst nie, neben den (bei Veranstaltern nicht sonderlich beliebten) Kopfhörern wurde auch noch jede Menge Smartphones, Kameras und Action- Cams von Läufern mit auf die Brücke geschleppt, oben angehalten und fotografiert, und überhaupt war das Lauftempo im großen und ganzen gemächlich. Um Plätze und Bestzeiten geht es hier nur wenigen, entsprechend zogen sich die Felder der beiden Läufe so weit auseinander, dass die letzten gerade erst ein paar Minuten bei km 2,5 die lange Steigung zur Brücke erreicht hatten, als die ersten auch schon wieder auf km 9 zu hinter dem Uhrenwagen herabliefen. Das waren beim ersten Lauf (Start 12:00) überraschenderweise gleich zwei Frauen, vor dem ersten Mann: Jana Sussmann und Agatha Strausa, beide Laufteam Haspa Marathon Hamburg, die dann auch in der Frauen- Gesamtwertung über beide Läufe die Plätze eins und zwei belegten, gefolgt von Johanna Christine Schulz aus demselben Verein. Nur vier Männer (alle aus dem 15:00 Lauf) waren schneller. Die Top 6 m/w:

Top 6 Männer (beide Läufe zusammengefasst)
1. Lars Pfeifer, HSV-Weimar-Triathlon, 00:41:14
2. Lennart Jordan, Hamburger SV, 00:41:32
3. Jean-Pierre De Lannoy, Conpac Port Service, 00:42:21
4. Nico Göllnitz, Hamburger SV, 00:45:01
5. Nils Nimczewski, Conpac Port Service, 00:46:02
6. Daniel Pacher, M.C.Pirate e.V., 00:46:20

Top 6 Frauen (beide Läufe zusammengefasst)
1. Agatha Strausa, Laufteam Haspa Marathon Hamburg, 00:45:52
2. Jana Sussmann, Laufteam Haspa Marathon Hamburg, 00:45:54
3. Johanna Christine Schulz, Laufteam Haspa Marathon Hamburg, 00:49:13
4. Michaela Siebert, Hamburger Sportclub, 00:49:19
5. Britta Giesen, Laufwerk Hamburg, 00:49:55
6. Luise Westphal, RocketENG, 00:52:16

Zu den Ergebnislisten...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2022 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum